NYPD | Paramedics | FDNY

FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2974

Bundespolizei

Post#1by Schobi » 14. May 2013, 16:41

Image


Die Bundespolizei untersteht dem Bundesministerium des Innern. Im Sicherheitssystem der Bundesrepublik Deutschland nimmt sie umfangreiche und vielfältige polizeiliche Aufgaben wahr, die im Gesetz über die Bundespolizei, aber auch in zahlreichen anderen Rechtsvorschriften, wie z. B. im Aufenthaltsgesetz, im Asylverfahrensgesetz und im Luftsicherheitsgesetz geregelt sind.

Die Tätigkeit der Bundespolizei wird weiterhin durch supranationale Regelungen bestimmt. Damit gewinnt die internationale Zusammenarbeit für die Innere Sicherheit in Europa auch für die Bundespolizei zunehmende Bedeutung. Die Bundespolizei verfügt in diesem Bereich bereits über vielfältige Erfahrungen.

Grenzschutz:

Der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes (Grenzschutz) umfasst:

* die grenzpolizeiliche Überwachung der Grenzen zu Lande, zu Wasser und aus der Luft,
* die grenzpolizeiliche Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs einschließlich der Überprüfung der Grenzübertritts-
papiere und der Berechtigung zum Grenzübertritt, der Grenzfahndung und der Abwehr von Gefahren,
* im Grenzgebiet bis zu einer Tiefe von 30 Kilometern und von der seewärtigen Begrenzung an bis zu einer Tiefe von 50 Kilometern die Abwehr von Gefahren, die die Sicherheit der Grenzen beeinträchtigen.

Die Aufgabe „Grenzschutz" wird nicht nur unmittelbar an der Staatsgrenze oder im grenznahen Raum, sondern auch im Inland auf Flug- und Seehäfen (jeweils mit grenzüberschreitendem Verkehr) und auf dem Gebiet der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes sowie in Zügen wahrgenommen.

Dabei erfüllt die Bundespolizei mit Schwerpunkt an den Außengrenzen besondere Grenzsicherungsaufgaben vor allem zur Verhinderung unerlaubter Einreisen von Ausländern, zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Schleusungskriminalität und weiterer im Zusammenhang mit grenzüberschreitender Kriminalität stehender Deliktfelder wie Menschenhandel, Kfz-Verschiebung, Rauschgiftkriminalität und Urkundendelikte.

Auch nach Inkrafttreten des Schengener Durchführungsübereinkommens (SDÜ) bleibt somit eine Präsenz der Bundespolizei an den Schengen-Binnengrenzen erforderlich, um flexibel den wechselnden Erscheinungsformen der grenzüberschreitenden und zum großen Teil Organisierten Kriminalität wirkungsvoll begegnen zu können. Der Wegfall der regulären Grenzkontrollen wird dabei durch lagebildabhängige Personenkontrollen kompensiert.

Die Grenzlänge der Bundesrepublik Deutschland beträgt insgesamt rund 4.517 Kilometer (3.757 Kilometer Landgrenzen zu den Anrainerstaaten und 760 Kilometer Seegrenzen).

Bahnpolizei:

Die Bundespolizei hat die Aufgabe, auf dem Gebiet der Eisenbahnen des Bundes Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwehren, die

* den Benutzern, den Anlagen oder dem Betrieb der Bahn drohen oder
* beim Betrieb der Bahn entstehen oder
* von den Bahnanlagen ausgehen.

Dazu gehören auch Maßnahmen der Strafverfolgung.

Hieraus ergeben sich folgende Einsatzschwerpunkte:
* Präventions- und Strafverfolgungsaufgaben auf den Bahnhöfen und Bahnanlagen, z.B. gegen Vandalismus, Eigentums- und Gewaltkriminalität (Graffiti, Diebstahl und Körperverletzung) sowie gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr,
* Präsenzstreifen, insbesondere im grenzüberschreitenden Verkehr und im Zusammenhang mit Reisebewegungen aus Anlass demonstrativer Aktionen,
* Gezielte Streifentätigkeit und Fahndung in kriminalitätsgefährdeten Zügen im Personen-Nahverkehr aber auch im Güterverkehr,
* Schutzmaßnahmen auf Bahnhöfen und in Zügen im Zusammenhang mit der Personenbeförderung bei Großveranstaltungen (z.B. Fußballfan-Begleitung),
* Gefahren abwehrende Maßnahmen zur Verhinderung von Gewalt bei der Beförderung von radioaktiven Stoffen im Rahmen der CASTOR-Transporte.

Sowohl die Sicherheitskooperationen mit den Polizeien der Länder, als auch die im Dezember 2000 zwischen der Bundespolizei und der Deutschen Bahn AG vereinbarte Ordnungspartnerschaft haben zusätzlich zu einer Steigerung des Sicherheitsgefühls der Reisenden beigetragen.


Insgesamt erstreckt sich die Zuständigkeit auf ein ca. 36.000 Kilometer langes Streckennetz mit ca. 7.530 Bahnhöfen und Haltepunkten.

Luftsicherheit

Die Bundespolizei trifft die gemäß Luftsicherheitsgesetz erforderlichen Maßnahmen zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs. Hierbei sind insbesondere Flugzeugentführungen und Sabotageakte zu verhindern.

Diesen Schutzauftrag erfüllt die Bundespolizei insbesondere durch:

* Kontrolle der Fluggäste sowie des von ihnen mitgeführten Hand- und Reisegepäcks unter Einsatz speziell geschulten Personals und moderner Luftsicherheitskontrolltechnik,
* Maßnahmen bei der Feststellung von Gegenständen, von denen eine Gefahr ausgehen könnte, z. B. durch Sicherstellung verbotener Gegenstände wie Waffen und Munition oder durch Entschärfung unkonventioneller Spreng- und Brandvorrichtungen,
* Überwachung des gesamten Flugplatzgeländes,
* Schutzmaßnahmen bei besonders gefährdeten Flügen und Luftfahrtunternehmen.


Die Luftsicherheitsaufgaben nimmt die Bundespolizei auf folgenden 14 deutschen Flughäfen wahr: Berlin-Schönefeld, Berlin-Tegel, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig/Halle, Saarbrücken, Stuttgart und München (ohne Fluggast- und Gepäckkontrollen).

Auf den 21 kleineren Flughäfen erfüllen die Länder im Auftrag des Bundes die Luftsicherheitsaufgaben.

Weitere Einsatzgebiete:

Schutz von Bundesorganen
Aufgaben zur See
Unterstützung anderer Bundesbehörden
Verwendung zur Unterstützung eines Bundeslandes
Unterstützung des Bundesamtes für Verfassungsschutz auf dem Gebiet der Funktechnik
Aufgaben im Notstands- und Verteidigungsfall
Verwendung im Ausland
Verfolgung von Straftaten und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten

[Quelle: http://www.bundespolizei.de]
Schobi
Rookie
Rookie
 
Posts: 80
Joined: 03.2012
Gender: None specified


Re: Bundespolizei

Post#2by Schobi » 14. May 2013, 16:43

Für unsere Mitleser nochmal auf Englisch. Falls die Übersetzung nicht korrekt sein sollte bitte nicht böse sein / For our coreaders over again on English. If the translation should not be correct please not be angry


The federal police is subordinate to the Federal Ministry of the inside. In the security system of the Federal Republic of Germany she perceives the extensive and varied police duties which are regulated in the law about the federal police, but also in numerous other regulations, as for example in the stay law, in the asylum procedure law and in the aerial security law.

The activity of the federal police is determined furthermore by supranational regulations. With it the international cooperation for the internal security in Europe also for the federal police wins increasing meaning. The federal police disposes in this area already of varied experiences.

Borderpolice:

The border-police protection of the federal territory (protection of the borders) encloses:

* the border-police supervision of the borders to country, to water and from the air,
* the border-police control of the international traffic including the examination of the crossing of the border
papiere and the authorisation to the crossing of the border, the border search and the defence of dangers,
* in the border area up to a depth of 30 kilometres and from the seewärtigen limitation up to a depth of 50 kilometres the defence of the dangers which affect the security of the borders.

The job "protection of the borders" is perceived not only immediately on the state border or in the space close to the border, but also by the home on airports and seaports (in each case with international traffic) and in the area of the railway equipment of the railways of the alliance as well as in trains.

Besides, the federal police fulfils special border protection duties above all for the prevention of unauthorised entries of foreigners, to the fight of the international locking criminal activity and next in connection with international criminal activity of standing offence fields like trafficking in human beings, vehicle movement, narcotic criminal activity and document offences with main focus in the EU external frontiers.

Also after introduction of the Schengener realisation arrangement (SDÜ) a presence of the federal police in the Schengen internal frontiers remains therefore necessary to be able to meet effectively adaptably the varying manifestations of the international and largely organised criminal activity. Besides, the discontinuation of the regular border controls is compensated by lagebildabhängige personal controls.

The border length of the Federal Republic of Germany amounts to a total of about 4.517 kilometres (3.757 kilometres of land borders to the bordering states and 760 kilometres of sea borders).

Railwaypolice:

The federal police has the job to repulse dangers for the public security and order, in the area of the railways of the alliance

* threaten the users, the arrangements or the company of the road or
* originate at the company of the road or
* go out from the railway equipment.

Measures of the criminal proceedings also belong to it.

Out of this the following application main focuses arise:
* Prevention and criminal proceedings duties at the railway stations and railway equipment, e.g., against vandalism, proprietary criminal activity and criminal activity of violence (graffiti, theft and physical injury) as well as dangerous interventions in the road traffic,
* Presence stripes, in particular in the international traffic and in connection with travel movements on the occasion of graphic actions,
* Specific stripe activity and search in criminal activity-threatened trains in the personal local traffic, however, also in the goods traffic,
* Preventive measures at railway stations and in trains in connection with the transportation of human beings with big events (e.g., football fan's company),
* Dangers refusing measures for the prevention of power by the transportation of radioactive materials within the scope of the CASTOR transports.

The security cooperations with the police of the countries, as well as in December, 2000 between the federal police and the Deutschen Bahn AG agreed ordinal partnership have contributed in addition to an increase of the security feeling of the travellers.


All together the competence applies to an approx. 36,000 kilometre long railway network with approx. 7,530 railway stations and critical points.

Aviation Security

The federal police takes the measures necessary according to aerial security law for the protection before attacks on the security of the civil air traffic. On this occasion, in particular plane hi-jackings and sabotage act are to be prevented.

The federal police fulfils this protective order in particular by:

* Control of the airline passengers as well as the hand luggage carried along by them and luggage at the risk of especially trained staff and modern aerial security controlling technology,
* Measures with the statement of the objects from which a danger could go out, e.g., by backup of forbidden objects like weapons and ammunition or by defusing of unconventional explosive devices and fire devices,
* Supervision of the whole airfield area,
* Preventive measures with particularly threatened flights and aviation enterprises.

The federal police on the following 14 German airports perceives the aerial security duties: Berlin-beauty's field, Berlin-Tegel, Bremen, Dresden, Dusseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Cologne / Bonn, Leipzig / hall, Saarbrucken, Stuttgart and Munich (without air passenger's controls and luggage inspection).

On 21 smaller airports the countries by order of the alliance fulfil the aerial security duties.

Other operational areas:

Protection of federal organs
Duties to the sea
Support of other federal authorities
Use to the support of a federal state
Support of the Federal Office for protection of the constitution in the area of the radiocommunication
Duties in the crisis case and defensive case
Use abroad
Pursuit of criminal offences and punishment of breaches of the law
Schobi
Rookie
Rookie
 
Posts: 80
Joined: 03.2012
Gender: None specified


Re: Bundespolizei

Post#3by papapa » 14. May 2013, 19:51

Wenn es erledigt ist, kann dieser Beitrag gern gelöscht werden.

Ich habe mich mal auf die Überschriften gestürzt. Ich kenne da ein paar andere Übersetzungen. Nämlich so:

Protection of the borders würde ich einfach mit Borderpoliceübersetzen.

Station police mit Railwaypolice

und

Aerial security mit Aviation Security

Ich will nicht als Klugscheißer daherkommen, aber ich war mal bei dem Verein. Da haben wir das halt so übersetzt.
papapa
User avatar
Rookie
Rookie
 
Posts: 28
Joined: 07.2012
Gender: Male
Location: zwischen HI und H


Re: Bundespolizei

Post#4by TWSab » 14. May 2013, 20:06

LOL :klugi1:

Nee, Spaß!
Das ist absolut in Ordnung! Dafür sind wir ne Community :yes4:
TWSab
User avatar
Extreme Third Watch Fan
Extreme Third Watch Fan||
 
Posts: 790
Joined: 03.2012
Gender: Female
Location: Berlin
Favorite Character:: Bosco, Ty, Alex, Carlos
Team: .




Forum Statistics

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Options

Return to "Notruf - Allgemein"


 
cron